Allgemein

Was tun mit der Causa Nick Perry?

Beitrag von Niklas (@BlueMountainState / Discord).

Die Saison geht in die entscheidende Phase, jedoch nicht für Nick Perry. Oder etwa doch? Kaum ist der DE der Packers auf die Injured Reserve Liste gesetzt worden, schon steht die Frage über seine Zukunft bei den Packers im Raum.

Nick Perry, einst ein vielversprechender Firstround Pick, wurde 2012 an 28. Stelle von den Green Bay Packers gedraftet. Er spielte drei Jahre für die USC Trojans, für die auch schon unsere Nummer 52 gespeilt hatte. In den drei Jahren seiner Collegezeit erreichte Nick Perry 21,5 Sacks, 29,5 Tackles for Loss, 103 Tackles, 6 Passes Defended und 5 Forced Fumbles. Nicht zuletzt machten ihn diese starken Zahlen zu einem Firstround Pick.

Zusammen mit Clay Metthews sollte er ein gefährliches Passrush-Duo der NFL bilden. Leider sprechen seine Statistiken dagegen.

In seiner ersten Saison mit den Packers kam Nick auf sechs Einsätze und erzielte zwei Sacks, bevor ihn eine Handgelenksverletzung auf die Injured Reserve Liste verbannte. Den Durchbruch bei den Packers schaffte Nick Perry erst in der Saison 2016/17. Hier nahm er an 14 Spielen teil und war in zwölf Spielen sogar als Starter gesetzt. In der Saison erzielte er elf Sacks und 52 combined Tackles, sowie eine Interception. Diese Leistung brachte ihm im März 2017 einen 60 Millionen Vertrag mit 18,5 Millionen garantiert über 5 Jahre ein. Ein Vertrag, der Nick Perry in die Top 15-Verdiener auf seiner Position bringt.

Wie die Tabelle zeigt, war das aber auch schon das einzige Jahr, in dem Nick sein Talent abgerufen hat. Sicherlich zählt auch immer etwas Glück mit hinzu aber die aktuellen Zahlen und die Verletzungsanfälligkeit rechtfertigen keinen solchen Vertrag. Daher gibt es meiner Meinung nach nur zwei mögliche Szenarien für die Packers in der Offseason:

  1. Restrukturierung des Vertrags mit deutlichen Gehaltseinbußen
  2. Entlassung oder Trade

Die Verletzungsanfälligkeit zieht sich wie ein roter Faden durch seine gesamte Karriere. In sieben Jahren und 112 möglichen Regular Season Games, spielte Nick bloß in 81 Spielen mit. Dies entspricht einer Quote von 72,3%.

Seine gesamten Karriere-Statistiken findet ihr übrigens hier.

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere