Allgemein

Packers-Legende Jerry Kramer in die Hall of Fame aufgenommen

Es gibt Spieler, bei denen fragt man sich, warum sie in die Hall of Fame gekommen sind. Und es gibt Spieler wie Jerry Kramer, bei denen man sich wundern muss, warum sie es nie nach Canton geschafft haben. Bei ihm ist die Durststrecke heute zu Ende. 10 Mal stand er unter den Finalisten, das NFL Network hat ihn als Spieler Nummer 1, der in die Hall of Fame aufgenommen werden sollte, und jetzt ist es so weit.

Embed from Getty Images

Die Auszeichnungen

Kramer gehört zu den besten Guards seiner Zeit. Super Bowl Sieger im SB I und II unter Vince Lombardi, fünffacher NFL Champion, 3-facher Pro Bowler, 7 mal All-Pro, Mitglied sowohl der Packers, als auch der Wisconsin Hall of Fame, Mitglied im NFL All-Decade Team (1960er) und im Ehrenteam zum 50. Jahrestag der NFL, ist seine Aufnahme in die Hall of Fame lange überfällig.

“Jerry Kramer did not know how good he was when he first joined the Green Bay Packers. You’d be surprised how much confidence a little success will bring.”

– Vince Lombardi, [„NFL Legends: Jerry Kramer.“, Bleacher Report]

Laufbahn

Bereits am College wurde Kramer mehrfach ausgezeichnet und durfte am College All-Star Game gegen die Detroit Lions teilnehmen (35:19 Sieg gegen die NFL-Profis).

Seine NFL-Karriere begann im Draft 1958, als er in der vierten Runde an Stelle 39 von den Green Bay Packers gedraftet wurde. Zum Glück der Packers übernahm nach einer ersten, wenig vom Erfolg gekrönten Saison ein Trainer, dessen Name morgen anlässlich des Super Bowls wohl noch öfter genannt werden wird: Vince Lombardi. Unter Lombardi entwickelten sich die Packers zum Topteam der NFL und Kramer war als Beschützer von Quarterback-Legende Bart Starr an vorderster Front mit dabei. Im ersten Jahr besiegten die Packers die Giants im Endspiel um die NFL-Meisterschaft mit 37:0. Im zweiten Jahr spielte Kramer neben seiner Rolle als Guard zusätzlich noch die des Kickers und die Packers gewannen durch 10 Punkte von ihm mit 16:7 erneut gegen die Giants.

1964 verlief für Kramer durch eine Verletzung weniger erfolgreich und er konnte nur zwei Spiele bestreiten. In allen drei darauffolgenden Jahren gewann er jedoch mit den Packers die Meisterschaft (bzw. die ersten beiden Super Bowls).

Sein berühmtester Moment dürfte in einem Spiel gewesen sein, das sich gerade zum 50. Mal gejährt hat: Dem Ice Bowl. Bei widrigsten Bedingungen war er derjenige, der zum Ende des Spiels den entscheidenden Block machte, damit QB Bart Starr durch eine Lücke mit dem QB Sneak (ein Spielzug, der damals nicht einmal im Play Book stand) den Touchdown erzielen konnte.

Kramer war auch ein integraler Bestandteil des bekanntesten Spielzugs der Packers (und dem erfolgreichsten der NFL damals), dem „Power Sweep“. Beim Power Sweep, einem Laufspielzug, „pullt“ der Guard plötzlich aus seiner Lücke und zieht auf die Seite, um dem Running Back als Vorblocker zu dienen. In Perfektion ausgeführt, brachte der Power Sweep den Packers jedes Mal wichtige Yards.

Nach der Saison 1968 beendete Jerry Kramer seine Laufbahn.

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere