Allgemein Inbox Season 2018

#AskPackersGermany – Seahawks Week

Eine kurze Woche für die Packers. Im Thursday Night Game spielen die Green Bay Packers bei den Seattle Seahawks. Euch beschäftigt in dieser Woche das Playcalling und wie wir gegen die Seahawks bestehen können. Viel Spaß mit unserer wöchentlichen Inbox #AskPackersGermany

Wie wird man die No.1 Rushing Offense der Liga stoppen? Vor allem da man dieses Jahr gegen den Lauf zu den schlechtesten Defenses gehört.

Rudolf Jene (Facebook)

Die Defense muss das weiterführen, was sie in den Spielen gegen die Patriots und die Dolphins begonnen hat. Dicht halten und dafür sorgen, dass der Gegner maximal ein Field-Goal erzielen kann. In 5 von 8 Quartern ist es dem Gegner nicht gelungen, einen Touchdown zu erzielen. Das ist stark. Das Spiel gegen die Patriots hat aber auch gezeigt, dass gerade im letzten Quarter die Konzentration nachgelassen hat. Dies wurde vom Gegner konsequent ausgenutzt.

Die D-Line wird eine Menge Arbeit bekommen und schnell bei Russell Wilson sein müssen. Ich hoffe wieder auf ein super Spiel von Jaire Alexander, der bisher gezeigt hat, dass er die erhoffte Verstärkung auf der Cornerback Position ist. Ihn zeichnet meines Erachtens aus, dass er die physische Präsenz auf dem Feld, keine Angst vor dem Gegner und vor großen Namen in der NFL hat.

Mir ist aufgefallen, dass wir beim gestrigen Spiel viele 3&3 und einem 4&2 und anstatt den Ball schnell zu spielen, hielt ARod den meist 3-4 Sekunden in der Hand und wurde dann natürlich gesackt. Da frage ich mich, wenn ich weiß, dass es mir darum geht, ein First Down zu erzielen und in der Regel die Defense bei solchen Spielzügen blitzt. Wieso bekommt es mein QB nicht hin, einen schnellen Passempfänger zu finden. Liegt das am Playcalling?

Mike Hannover Busch (Facebook)

McCarthy hat ja gesagt dass er das gesamte Playbook von Grund auf neu gestalten will. Sieht man irgendwas davon? Mir als Laie sind die neuen/anderen Formations zwar prinzipiell schon aufgefallen, aber das Muster: Snap, Receiver laufen los, Scramble, schauen ob irgendwas frei ist, ins Aus werfen, ist irgendwie nur noch präsenter geworden als letztes Jahr.

Kelzema (Discord)

Auf Facebook hat Torben Haack auf die Frage von Mike folgendes geantwortet:
Ich habe das Gefühl, dass Rodgers diese Saison lieber die sicheren Bälle wirft. Dass mag an der Situation liegen, aber bestimmt auch daran, dass unsere Passempfänger viele Bälle fallen gelassen haben diese Saison. Hinzu kommt die Häufung der Fumbles. Da verliert man schnell das Vertrauen und spielt nur noch die „sicheren“ Bälle. Ist aber nur mein Eindruck, korrigiert mich gerne.

Euer Eindruck täuscht nicht! Ich glaube schon, dass das Playbook überarbeitet worden ist. Dann kam aber die Verletzung von Rodgers im ersten Spiel. Er konnte nicht oder kaum mit dem Team trainieren. Eine Abstimmung neuer Spielzüge zwischen Receivern und Running Backs ist dann so gut wie gar nicht möglich. Natürlich gab es die Preseason. Die Feinabstimmung findet aber in den ersten Wochen der Season statt. So griff McCarthy auf einfache Plays zurück, um das Team und Spiel zu stabilisieren, sowie Rodgers mehr Sicherheit zu geben. Hinzu kam die Verunsicherung im Team durch einfache Fehler und unnötige Niederlagen. McCarthy wollte und will dem Team aktuell einfach nur Sicherheit geben, bzw. jetzt ändert man mitten in der Saison auch nicht mehr die Spielzüge. Da muss das Team jetzt durch und wir auch. Es wird sich nichts am Spiel ändern – versprochen.

Bezüglich dem Hit von EQ: Hätte das abgesehen von der Strafe noch irgendwelche Konsequenzen für ihn?

Nicole Weißer (Facebook)

Was war passiert?
Beim Stand von 9 – 14, 3. Quarter, Minute 14:15 wirft Rodgers eine Pass auf Davante Adams. Der Cornerback der Dolphins Boby McCain (#28) läuft auf Adams zu. EQ kommt aus dem Rückraum der Dolphins gelaufen und trifft McCain mit der rechten Schulter an dessen rechter Schulter. McCain muss daraufhin verletzt das Spielfeld verlassen. Der Hit von EQ wurde als Illegal Blindside Block angesehen.

Bisher gab es noch keine Strafe für EQ (Stand Dienstagabend). Es wird sicherlich eine Geldstrafe bekommen. Seitens der Packers sehe ich da keine mögliche Strafe.

Wie und wo kann ich das Spiel Packers @Seahawks sehen?

Das Spiel könnt ihr auf Amazon Prime, DAZN und via NFL Gamepass am Freitag, den 16.11.2018, ab 2.20 Uhr.

Viel Spaß und eine schöne Woche! Wir lesen uns in der kommenden Woche, wenn es wieder heißt #AskPackersGermany

Euer Doc

Es handelt sich hierbei um die Meinung des jeweiligen Autors. Diese steht nicht für einzelne Mitglieder oder das komplette Autoren-Team der Packers Germany.

Ihr könnt weiterhin unter #AskPackersGermany auf Twitter, Instagram, Facebook und im Discord Eure Fragen stellen.

#GoPackGo

____
Folgt uns in den Sozialen Medien

Facebook: Packers Fans Germany (@packersfansgermany)

Twitter: @PackersGermany

Instagram: @packers_germany

Youtube: Packers Germany

Podcast – URL: PackersTalk Germany