Allgemein Inbox

#AskPackersGermany – Preseason Teil 3

Wir beantworten wieder Eure Fragen und starten auch gleich durch.

Frage 1 kommt von Duckbasteires (Discord):

Wie viele Flaschen Champagner sind bei euch nach Rodgers Verlängerung gestern geflossen?

Doc: Ich hab mir ein Gläschen Bier gegönnt. Zunächst wollte ich nicht so recht glauben, das Aaron Rodgers tatsächlich verlängert hat. Seit Beginn der Offseason wurde über den Zeitpunkt und den Umfang spekuliert. Ich brauchte einen Moment, dies zu realisieren. Dann aber war die Freude riesengroß. Die Packers machen Rodgers zum höchst bezahlten Spieler aller Zeiten, für mich total nebensächlich. Viel wichtiger finde ich, dass die Packers Rodgers tatsächlich die Möglichkeit geben, auch mit 40 noch Football in Green Bay zu spielen. Und der Zeitpunkt der Verlängerung ist auch überragend gewählt. Kurz vor Saisonbeginn sendet man ein deutliches Zeichen an die Gegner.

Hier findet ihr alle Details zum Vertrag von Aaron Rodgers.

Frage 2 kommt von OneLeft1904 (Discord):

Wie schätzt ihr die Gerüchte um eine Verpflichtung von Mack ein?

Die Gerüchte halten sich schon eine ganze Weile. Khalil Mack stünde jeder Defense gut zu Gesicht und würde die Defense der Packers auf jeden Fall bereichern.

Die Raiders verlangen zwei Erstrunden Picks im Falle eines Trades. Diese haben wir in 2019 – unseren für 2019 und den Pick der Saints für 2019 aus dem Draft Trade aus diesem Jahr. Meiner Meinung nach ist das zu viel. Ich bin mir nicht sicher, ob die Packers das Risiko eingehen wollen, im Draft 2019 ohne Erstrunden Pick zu sein.

Gehen wir mal davon aus, Gutekunst geht „all in“ und wir traden Mack. Dann stellt sich die Frage nach dem Gehalt. Schätzungsweise haben die Packers 11 Millionen US-Dollar Cap Space in 2018 nach der Verlängerung mit Rodgers. Das aktuelle Gehalt von Mack beläuft sich auf fast 14 Millionen US-Dollar. Da Mack sich bei einem Trade mit Sicherheit eine zweite warme Mahlzeit leisten möchte, wird sein Gehalt wohl in Richtung 20 Millionen US-Dollar ohne Boni gehen. Ich würde es ungern sehen, dass die Packers den Salary Cap sprengen.

Im Falle eines Trades und 20 Millionen Jahresgehalt müssten also 9 Millionen eingespart werden. Das wäre dann nur noch über Entlassungen möglich. Aber wen entlassen? Leute, ich hab keine Ahnung.

Ich gehe nicht davon aus, dass die Packers Khalil Mack traden.

Wir haben Euch gefragt, ob die Packers zwei Erstrunden Picks für den Trade einsetzen sollen. Hier ist das Ergebnis:

___

Update, 2.9.18

Inzwischen ist bekannt geworden, dass die Bears sich Mack geschnappt haben und ihm einen Megavertrag über 23.5 Mio Dollar im Jahr angeboten haben. Damit kommt Mack also in die NFC North, aber landet beim Gegner, auf den die Packers in Woche 1 schon treffen.

___

Es handelt sich hierbei um die Meinung des jeweiligen Autors. Diese steht nicht für einzelne Autoren oder das komplette Autoren-Team der Packers Germany.

Ihr könnt weiterhin unter #AskPackersGermany auf Twitter und im Discord Eure Fragen stellen.

Euer Doc

#GoPackGo

____
Folgt uns in den Sozialen Medien

Facebook: Packers Fans Germany (@packersfansgermany)

Twitter: @PackersGermany

Instagram: @packers_germany

Youtube: Packers Germany

Podcast – URL: PackersTalk Germany

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere