Allgemein

#AskPackersGermany – Falcons Week

Wir lassen uns nicht unterkriegen! Wir sind schließlich Packers! Schauen wir nach vorne. Viel Spaß in Week 14 mit unserer Inbox #AskPackersGermany

 

Hi, ist der neue Head Coach jemand bekanntes? Habe es eben erst gelesen und kenne die ganzen Koordinatoren nicht?

Karajan683 (Discord)

Da helfen wir doch gerne weiter. Joe Philbin war bisher Offensive Coordinator und ist nun Interims Head Coach bis zum Ende der Saison.

Anfang 2018 kam Philbin zurück nach Green Bay. Bereits von 2003 bis 2011 war er in mehreren Funktionen im Coaching Staff aktiv. Von 2012 bis 2015 war er HC bei den Miami Dolphins und von 2016 bis 2017 als Assistant Head Coach und Offensive Line Coach bei den Indianapolis Colts.

Joe Philbin verfügt über genügend Erfahrung, um die Packers bis zum Saisonende zu betreuen, hat aber seit 1996 kein Spiel mehr selbst geleitet.

 

Welche Junge Spieler sollen jetzt gegen Ende der Saison noch viele Snaps bekommen?

@imkeller_5 (Twitter)

Glaubt ihr auch, dass unser junges WR Corps für uns im nächsten Jahr ein Vorteil sein wird? Unter neuem Coaching? Dieses Jahr als Lehrjahr abhaken?

@noelsiew (Twitter)

Frage zwei beantwortet Frage eins ganz gut. Nicht alles war diese Saison schlecht und viele junge Spieler haben gezeigt, dass die Packers richtig gelegen haben, sie zu draften. EQ, MVS, JK Scott und vor allem Jaire Alexander sind gute Entscheidungen gewesen. Mit Jake Kumerow kommt jetzt ebenfalls ein Spieler zurück, der in der Offseason auf sich aufmerksam gemacht hat. Ihm wünsche ich in dieser Saison noch ein paar Snaps, damit er sich zeigen kann. Ich glaube, dass dies ein guter Grundstock für das kommende Jahr ist. Wenn Philbin klug ist, gibt er den jungen Spielern ausreichend Spielzeit, damit sie sich weiter zeigen und für sich werben können. Brian Gutekunst wir jetzt sehr genau hinschauen, wer nach der Entlassung von McCarthy Leistung zeigt. Dies gilt im übrigen für alle Spieler, denn mit Beginn der Offseason werden ein paar harte Entscheidungen anstehen und getroffen werden.

Für die jungen Spieler war dies absolut ein Lehrjahr. Sie mussten mit schmerzlichen Niederlage umgehen und durften hautnah erfahren, welchen Anspruch die Packers, die Fans und ganz Wisconsin an sie haben. Daran kann man wachsen und in der kommenden Saison in positive Energie umsetzen. So eine Erfahrung verbindet.

– Welche Positionen sollen im Draft 2019 früh angegangen werden?
– Mason Crosby behalten? (sehr teuer)
– Welche Coaches sollen gehen am Ende der Saison (ST?, OC?,…)
– Was machen mit Bulaga, Cobb, Clay M.?

@SebastianvonHo1 (Twitter)

Mit den Needs auf den Positionen tue ich mich im Moment schwer, da so gar nicht klar ist, was die Packers in Zukunft planen und welche Spielausrichtung das Team zukünftig haben wird. Die tatsächlichen Needs werden sich mit Beginn der Offseason zeigen, wenn geklärt ist, wer gehen muss und ob man Free Agents verpflichtet, um die dann offenen Positionen zu besetzen. Wenn Gutekunst wieder ein gutes Händchen wie im Draft 2018 hat, dann werden wir einige gute Spieler in Green Bay sehen.

Winston Moss (Associate Head Coach und Linebacker Coach) musste bereits gehen. Ich hoffe, die Packers halten an Mike Pettine (Defensive Coordinator) fest. Er hat die Defense wirklich um einiges besser gemacht und davon möchte ich in der kommenden Saison einfach mehr sehen.

An dieser Stelle möchte ich Euch unsere neue Kolumne News der Woche ans Herz legen. Unser Autor Max beschäftigt sich dort unter anderem auch mit der aktuellen Situation des Coaching Staffs. Lest mal rein! Sehr empfehlenswert!

Mason Crosby werden wir ganz sicher behalten. Für ihn gilt, wie für das restliche Team, die Saison war ein Griff ins Klo. Kann passieren! Einen so erfahrenen und guten Kicker setzt man nicht so ohne weiteres vor die Tür.

Bei Randall Cobb bin ich mir nicht so sicher. Ich verweise hier auf #AskPackersGermany von letzter Woche. Entweder er nimmt Gehaltseinbußen hin oder er wird gehen.

Obwohl Clay Matthews 32 Jahre alt ist, macht er für mich einen sehr guten Job. Zu Beginn hat er mit Roughing the passer Strafen wirklich Pech gehabt. Mal abwarten, was die Packers mit ihm vorhaben.

Bryan Bulaga spielt eine starke Saison und muss unbedingt bleiben.

 

Liegt das Offense Playbook von letzter Saison vielleicht noch irgendwo im Müll?

@LouieKators (Twitter)

Die Müllabfuhr war schneller und hat es zur örtlichen Müllverbrennungsanlage gebracht.

Aber was würde es uns nützen? Die Plays müssten mit den neuen Spielern einstudiert werden. Macht in den letzten vier Spielen wenig Sinn. Ich wünsche mir, dass die Packers aus den letzen vier Spielen das Beste raus holen und ihre Ehre verteidigen.

 

Warum spielen wir mit #12 beschissener als mit Brett Hundley?

@LouieKators (Twitter)

Mit 3.504 Passing Yards gehört Aaron Rodgers sogar zu den Top 5 Quarterbacks. Kaum zu glauben, aber wahr. Dennoch läuft es bei ihm einfach nicht rund.

Max hat sich in der Kolumne News der Woche sehr ausführlich mit Rodgers beschäftigt. Ich verweise mal auf seine Aussagen zu Rodgers.

Vielen Dank für Eure Fragen. Wir lesen uns nächste Woche wieder. Bis dahin.

Euer Doc

Es handelt sich hierbei um die Meinung des jeweiligen Autors. Diese steht nicht für einzelne Mitglieder oder das komplette Autoren-Team der Packers Germany.

Ihr könnt weiterhin unter #AskPackersGermany auf Twitter, Instagram, Facebook und im Discord Eure Fragen stellen.

#GoPackGo

____
Folgt uns in den Sozialen Medien

Facebook: Packers Fans Germany (@packersfansgermany)

Twitter: @PackersGermany

Instagram: @packers_germany

Youtube: Packers Germany

Podcast – URL: PackersTalk Germany

LEAVE A RESPONSE

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere